"§ 16 h SGB II im Interesse junger Menschen und nach den Prinzipien der Jugendsozialarbeit umsetzen"

 
Eine Arbeitshilfe für Träger im Arbeitsfeld Jugendsozialarbeit

Berlin, 24. März 2017. Der Kooperationsverbund Jugendsozialarbeit setzt sich dafür ein, dass alle jungen Menschen - und gerade auch diejenigen, die schwer erreichbar sind - die Unterstützung bekommen, die sie für ein gelingendes Aufwachsen und den Einstieg in den Beruf benötigen. Mit dem § 16 h SGB II ist im August 2016 ein neuer Fördertatbestand in das SGB II aufgenommen worden, der sich an diese Zielgruppe richtet. Jungen Menschen unter 25 Jahren, die von den Angeboten der Sozialleistungssysteme derzeit (zumindest zeitweise) nicht erreicht werden, sollen passgenaue Betreuungs- und Unterstützungsleistungen angeboten werden, damit sie bestehende individuelle Schwierigkeiten überwinden, Hilfe annehmen und nach Möglichkeit eine schulische und/oder berufliche Qualifikation abschließen können.

Der Kooperationsverbund Jugendsozialarbeit präsentiert eine Arbeitshilfe zur Umsetzung des § 16 h SGB II vor Ort. Sie kann dazu beitragen, dass sich die Einrichtungen und Träger der Jugendsozialarbeit engagieren und die kommunale Jugendhilfe vor Ort in die Gestaltung (und möglichst auch in die Finanzierung) der niedrigschwelligen Förderangebote eingebunden wird. Kriterien für die Auswahl der Träger sollten fundierte Erfahrungen und gewachsene Kooperationen im regionalen Jugend- und Sozialhilfenetzwerk sein. Wir möchten den (öffentlichen und freien) Trägern der Jugendhilfe vor Ort Mut machen, sich für diese mit dem § 16 h SGB II angesprochene Zielgruppe der schwer erreichbaren jungen Menschen verantwortlich zu fühlen und die Erfahrungen der Jugendhilfe bei der Angebotsgestaltung einzubringen.

Grundsätzliche Überlegungen und Anregungen zu dem neuen § 16 h SGB II hatte der Kooperationsverbund Jugendsozialarbeit bereits im Rahmen einer Stellungnahme im April 2016 "zum Entwurf eines Neunten Gesetzes zur Änderung des Zweiten Buches Sozialgesetzbuch - Rechtsvereinfachung" abgegeben, die der Gesetzgeber allerdings bislang nicht aufgenommen hat.

Die Arbeitshilfe finden Sie unten zum Download.


Kontakt:
Annika Koch
Referentin für Öffentlichkeitsarbeit
Kooperationsverbund Jugendsozialarbeit
E-Mail
 
 

Arbeitshilfe

"§ 16 h SGB II im Interesse junger Menschen und nach den Prinzipien der Jugendsozialarbeit umsetzen"
 
 

Weiteres Material zum Thema "Kooperation von Jugendhilfe und Arbeitsförderung" finden Sie hier:
 
 

Einladung

"Integration, Diversität, Disparität – Herausforderungen für die Jugendsozialarbeit"

Veranstaltungen

Eine Übersicht über unsere Veranstaltungen finden Sie hier:
 
 

DREIZEHN - Zeitschrift für Jugendsozialarbeit

Die nächste Ausgabe erscheint zum 16. DJHT Ende März!

16. DJHT 2017 in Düsseldorf

Herzlich willkommen am Messestand E64 in Halle 3!
Weitere Informationen finden Sie hier:
 
Hier finden Sie alle Ausgaben unserer Info-E-Mail: Druckfrisch
Um die Info-E-Mail „Druckfrisch“ abzubestellen, klicken Sie bitte hier.