Liebe Leser_innen!


Berlin, 28. März 2017. Wir präsentieren heute die Ausgabe 17 unserer Fachzeitschrift DREIZEHN. "Was bewegt die Jugendsozialarbeit?" Der Titel dieser Ausgabe ist durchaus dialektisch gemeint: Was kann die Jugendsozialarbeit leisten, wenn es gilt, die soziale Integration und letztlich die Entwicklung junger Menschen zu eigenständigen Persönlichkeiten voranzubringen? Und welche Themen und Anliegen hat die Jugendsozialarbeit aktuell auf ihrer Agenda, was treibt sie um? Eine passende Folie zu dieser "Nabelschau" liefern der 15. Kinder- und Jugendbericht und seine zentrale Forderung "Jugend ermöglichen". "Das Jugendalter ist die zentrale Lebensphase, in der junge Menschen sich selbst in den sozialen, ökonomischen, kulturellen und politischen Zusammenhängen unserer Gesellschaft platzieren", so die Expert_innenkommission. Für die im Bericht benannten Kernherausforderungen junger Erwachsener – "Qualifizierung, Selbstoptimierung und Verselbstständigung" – bedarf es einer starken Jugendsozialarbeit – denn zumindest ein Teil der jungen Menschen braucht eine verlässliche Unterstützung auf dem Weg zum Erwachsenwerden und in das Berufsleben. Wie können wir das fachliche Profil der Jugendsozialarbeit schärfen und welche Rahmenbedingungen und Ressourcen sind nötig, damit tatsächlich allen jungen Menschen "Jugend ermöglicht" wird?

In dieser Ausgabe der DREIZEHN nehmen wir die Handlungsfelder der Jugendsozialarbeit in den Blick und fragen nach Verortung, Entwicklungen und Herausforderungen. Unsere Autor_innen diskutieren die Zukunftsaussichten der Jugendsozialarbeit, die sich immer auch an der Grenze zu anderen Leistungsbereichen und Systemen bewegt und daher dringend einer Selbstvergewisserung und Standortbestimmung bedarf. In der Rubrik „Vor Ort“ zeigen wir erfolgreiche Angebote der Jugendsozialarbeit, finanziert nach § 13 SGB VIII. „Praxis konkret“ wirft einen Blick über den Tellerrand zur Mobilen Jugendarbeit/Streetwork. Auch hier wird sich angesichts gemeinsamer Zielgruppen die Fachpraxis zukünftig enger verzahnen.

Diese DREIZEHN erscheint druckfrisch zum 16. Deutschen Kinder- und Jugendhilfetag – wir wünschen uns und Ihnen einen intensiven Austausch über die Anliegen und Herausforderungen für die Jugendsozialarbeit – im Rahmen des DJHT und in den kommenden Monaten –, damit wir gemeinsam und im Sinne des Kinder- und Jugendberichts "Jugend ermöglichen".

Druckfrische Exemplare der DREIZEHN können Sie gerne bei uns anfordern.

Im Namen der Redaktion wünsche ich Ihnen eine angenehme Lektüre und freue mich über Ihr Feedback!


Kontakt:
Annika Koch
Referentin für Öffentlichkeitsarbeit
Kooperationsverbund Jugendsozialarbeit
E-Mail
 
 

Inhalt

Inhaltsverzeichnis der Ausgabe 17
DREIZEHN Inhalt Ausgabe 17

Ausgabe 17

"Was bewegt die Jugendsozialarbeit?
Anforderungen, Erfolge, Perspektiven"
DREIZEHN, Ausgabe 17
 

Hintergrundmaterial

Hier finden Sie weitere Informationen und Material zum Download
 
 

16. DJHT 2017 in Düsseldorf

Herzlich willkommen am Messestand E64 in Halle 3!
Weitere Informationen finden Sie hier:

Veranstaltungen

Eine Übersicht über unsere Veranstaltungen finden Sie hier:
 
Hier finden Sie alle Ausgaben unserer Info-E-Mail: Druckfrisch
Um die Info-E-Mail „Druckfrisch“ abzubestellen, klicken Sie bitte hier.